EANS-News: Bank für Tirol und Vorarlberg AG BTV Jahresergebnis 2016: Kundenvolumina deutlich ausgebaut

nn n n n

nn

n--------------------------------------------------------------------------------n  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist dern  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.n--------------------------------------------------------------------------------nUtl.: Nie zuvor war das Vertrauen der Kunden in die Bank für Tirol undnVorarlberg AG höher, womit sowohl die Kredite an Kunden, die Kundeneinlagen, dienbetreuten Kundengelder als auch die Bilanzsumme auf dem höchsten Stand in dern112-jährigen Geschichte der BTV liegen. nnJahresergebnisnnFür die hohe Weiterempfehlungsbereitschaft ihrer Kundinnen und Kunden wurde dienBTV 2016 vom Finanz-Marketing Verband Österreich (FMVÖ) mit dem Gütesiegeln\"Exzellente Kundenorientierung\" im Segment Regionalbanken ausgezeichnet. DiesenKundenorientierung führte im abgelaufenen Geschäftsjahr zu Marktanteilsgewinnen,ndie sich auch in den deutlich gesteigerten Kundenvolumina zeigen.nnSichere Bank mit deutlichem Wachstum im KundengeschäftnnDas erfrischend konservative Geschäftsmodell der BTV sowie die Sicherheit, diendie starke Eigenkapitalausstattung der BTV mit sich bringt, sind in turbulentennRahmenbedingungen die Grundvoraussetzungen für Wachstum. Das Eigenkapital legtenseit Jahresende 2015 um weitere +71 Mio. EUR auf 1,22 Mrd. EUR zu. Die hartenKernkapitalquote liegt über 14,5 % und wird durch die gerade beschlossenenKapitalerhöhung noch weiter verstärkt. Durch die hohe Eigenkapitalausstattungnwird den Kundinnen und Kunden Sicherheit geboten und mittelständischenUnternehmen werden in ihrem Wachstumskurs unterstützt: Die Kundenkredite stiegennum +406 Mio. EUR auf 6,96 Mrd. EUR. Die Kundeneinlagen (Primärmittel) der BTVnwuchsen im gleichen Zeitraum um +303 Mio. EUR auf 7,32 Mrd. EUR, die betreutennKundengelder um +506 Mio. EUR auf mittlerweile 13,24 Mrd. EUR. Die Bilanzsummenerhöhte sich von 9,4 Mrd. EUR um +6,2 % auf 10,01 Mrd. EUR.nnAngekündigte Sondereffekte führen zu rückläufigem ErgebnisnnNach dem durch Einmaleffekte (Realisierung stiller Reserven imnWertpapiereigenstand) geprägten Jahresüberschuss 2015 fiel das Ergebnis im Jahrn2016 wie budgetiert und angekündigt deutlich niedriger aus.nZusätzlich hat sich die BTV entschieden, die Sonderzahlung der Stabilitätsabgabenin Höhe von 13,9 Mio. EUR nicht auf mehrere Jahre aufzuteilen, sondern sofortnals Einmalzahlung zu begleichen; damit betrug der Aufwand des BTV Konzerns annSteuern und Abgaben an die öffentliche Hand für das Jahr 2016 rd. 54 Mio. EUR.n nVor Ort investiertnnEntgegen dem Branchentrend investiert die BTV weiterhin kräftig in ihrenStandorte und damit in die regionale Wirtschaft. 2016 wurden die Filialen innBludenz,mit dernrevitalisierten Villa AllerArt, in Stuttgart sowie in Memmingen, mit einem vonneinem Vorarlberger Unternehmen umgesetzten urbanen Holzbau, eröffnet.n\"Am 3. April eröffnete die BTV ihren neuen Standort in Mannheim. Damit ist dienBTV jetzt in Bayern und Baden-Württemberg mit insgesamt sieben Niederlassungennfür unser Geschäftsmodell flächendeckend vertreten\", freut sichnVorstandsvorsitzender nGerhard Burtscher über die Neueröffnung. Zudem wird amnJahresende der große Neubau in Dornbirn fertiggestellt. Dort entsteht ein neuesnGebäudeensemble, das neben einer BTV Filiale auch Geschäfte, Büroflächen,nVorplatz und Tiefgarage umfasst. Insgesamt investiert die BTV damit rd. 23 Mio.nEUR in die Wirtschaft vor Ort.n n n n ______________________________________________________________________________n|Ergebnis          |               Ist |               Ist |        Veränderung|n|BTV_KONZERN_(IFRS)|_________31.12.2016|_________31.12.2015|_______________in_%|n|Bilanzsumme_______|____10,01_Mrd.Euro_|_____9,43_Mrd._Euro|_____________+6,2_%|n|Finanzierungen an |     6,96 Mrd. Euro|     6,56 Mrd. Euro|             +6,2 %|n|Kunden____________|___________________|___________________|___________________|n|Primärmittel______|_____7,32_Mrd._Euro|_____7,02_Mrd._Euro|_____________+4,3_%|n|Betreute          |    13,24 Mrd. Euro|    12,73 Mrd. Euro|             +4,0 %|nn|Kundengelder______|___________________|___________________|___________________|n|Eigenkapital______|_____1,22_Mrd._Euro|_____1,15_Mrd._Euro|_____________+6,2_%|n|Zinsüberschuss____|____144,8_Mio._Euro|____161,7_Mio._Euro|____________-10,5_%|nn|Ergebnis          |     -0,1 Mio. Euro|     72,6 Mio. Euro|            >-100 %|n|finanzielle       |                   |                   |                   |n|Vermögenswerte____|___________________|___________________|___________________|n|Jahresüberschuss  |     73,5 Mio. Euro|    172,5 Mio. Euro|            -57,4 %|n|vor_Steuern_______|___________________|___________________|___________________|nnnFoto-Download:nhttp://www.btv.at/de/unternehmen/presse/download-id1909.html nnBU: Vorstandsvorsitzender Gerhard Burtscher freut sich über dienMarktanteilsgewinne: n\"Es gelang uns 2016, ein sicherer Ort für das Geldgeschäft und gleichzeitig ein nstarker Partner für die Wirtschaft zu sein. Mit unseren Investitionen geben nwir zudem ein klares Bekenntnis zur Region ab, in der wir zu Hause sind: dem nwohl attraktivsten Wirtschaftsraum Europas.\"nnn--------------------------------------------------------------------------------nnRückfragehinweis:nBank für Tirol und Vorarlberg AktiengesellschaftnStadtforum 1, 6020 InnsbrucknMMag. Daniel Stöckl-LeitnernBereichsleiter Marketing, Kommunikation, VorstandsangelegenheitennTel.: +43/(0)5 05 333-1010ndaniel.stoeckl-leitner@btv.atnwww.btv.atnnEnde der Mitteilung                               euro adhoc n--------------------------------------------------------------------------------nnnUnternehmen: Bank für Tirol und Vorarlberg AG n             Stadtforum 1n             A-6020 InnsbrucknTelefon:     +43(0)5 05 333nFAX:         +43(0)5 05 333- 1408nEmail:    btv@btv.atnWWW:      www.btv.atnBranche:     BankennISIN:        AT0000625504nIndizes:     WBInBörsen:      Amtlicher Handel: Wien nSprache:    Deutschn nn
 nn
 nn

n