Frisch gegrillt ist halb gewonnen: Deutsche setzen beim Grillen auf Frische

nn n n n

Neckarsulm (ots) – Wir sind Grillmeister: Statistisch gesehen besitzen 95 Prozent der Deutschen einen Grill. Egal, ob mit Holzkohle, Strom oder Gas gegrillt wird, wichtig ist vor allem eines: Das Grillgut muss frisch sein! Das zeigt eine repräsentative Umfrage, die Kantar Emnid Mitte Mai 2017 für Kaufland durchgeführt hat.

Fleisch, Fisch, Gemüse – 85 Prozent grillen am liebsten frische Lebensmittel

Beim Grillen siegt Frische: Ob Gemüse, Fleisch, Würstchen oder Fisch – Hauptsache, es ist frisch! 69 Prozent der Umfrageteilnehmer grillen am liebsten frisches Fleisch und frische Würstchen. 8 Prozent legen frischen Fisch auf den Grill und ebenso viele frisches Gemüse. Tofu- und Sojaprodukte sind bei 4 Prozent der Befragten die Nummer eins auf dem Rost. Diese Ergebnisse ziehen sich durch alle Altersklassen der Befragten. Einzige Abweichungen: Die 14- bis 29-Jährigen wählen häufiger frisches Gemüse (14 Prozent), die Gruppe 60+ seltener Fleisch (61 Prozent). Erstaunlich: 11 Prozent der Befragten geben an, nie zu grillen. Besonders hoch ist der Prozentsatz bei Singles. Beinahe jeder vierte Single (24 Prozent) outet sich als Grillmuffel. Wer was und wie grillt, verrät das Online-Magazin von Kaufland im großen Grill-Report.

Grillen am liebsten mit Angela Merkel – aber bloß nicht mit Donald Trump

Mit welchem Promi würden die Deutschen gerne mal Fleisch und Gemüse auf den Grillrost legen? Von den vorgeschlagenen Promis liegen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Fußballprofi Jérôme Boateng ganz vorn, gefolgt von TV-Moderatorin Barbara Schöneberger. Schlusslicht ist US-Präsident Donald Trump. Hier die ganze Liste:

1.    Angela Merkel            12 Prozent n1.    Jérôme Boateng           12 Prozent n3.    Barbara Schöneberger     11 Prozent n4.    Joko und Klaas           10 Prozent n4.    Steffen Henssler         10 Prozent n6.    Heidi Klum                5 Prozent n6.    Sahra Wagenknecht         5 Prozent n6.    Martin Schulz             5 Prozent n7.    Donald Trump              4 Prozent 

Auffällig sind die Unterschiede in den einzelnen Altersgruppen: Am stärksten polarisieren Joko und Klaas. 29 Prozent der 14- bis 29-Jährigen wünschen sich das Moderatoren-Duo als Grillgäste – mehr Zustimmung hat keiner der vorgeschlagenen Promis in keiner Altersklasse bekommen. Allerdings bekommen Joko und Klaas auch den schlechtesten Umfragewert: 0 Prozent in der Gruppe 60+!

Grillen ist etwas für Spontane und Traditionalisten

Klare Sache: Die Deutschen grillen lieber spontan als lange im Voraus geplant. Mehr als jeder vierte der 1.005 Umfrageteilnehmer (28 Prozent) nimmt zum Grillen das, was Küche und Vorratskammer gerade hergeben. Nur etwa jeder Sechste (17 Prozent) bereitet sich auf das Grill-Event akribisch vor. Bei den 14- bis 29-Jährigen gibt es genauso viele Spontan-Griller wie Planer: jeweils 29 Prozent. In dieser Altersgruppe finden sich nur wenige Traditionalisten (14 Prozent) – also Menschen, die beim Grillen fast ausschließlich auf bewährte Klassiker zurückgreifen und lieber nichts Neues ausprobieren. Die gibt es vor allem bei den 50- bis 59-Jährigen (32 Prozent) und der Gruppe 60+ (29 Prozent). Am Grill zu experimentieren, Neues auszuprobieren – das ist nur 14 Prozent aller Befragten wichtig. Noch niedriger ist die Zahl derer, die jedem Grilltrend nacheifern: Nur 1 Prozent gibt an, keinen Trend verpassen zu wollen.

Der beliebteste Grillplatz: Zu Hause grillt es sich am schönsten

Nicht am Strand, nicht im Park – am liebsten grillen die Deutschen in ihrem Garten, auf der Terrasse und dem Balkon (75 Prozent). Weit abgeschlagen folgen der See (6 Prozent), der Strand (4 Prozent) und der Park (2 Prozent).

Über Kaufland

Die Kaufland-Gruppe betreibt bundesweit über 650 Lebensmittelfachmärkte. Sie hat ihren Sitz in Neckarsulm, Baden-Württemberg. Mit bis zu 60.000 Artikeln bietet Kaufland eine große Sortimentsauswahl. Der Fokus liegt auf den Frische-Abteilungen für Obst und Gemüse, Molkereiprodukte sowie Fleisch, Wurst, Käse und Fisch – auch in Bedienung. Dabei legt Kaufland besonderen Wert auf heimische Qualitätsprodukte. Ergänzt wird das Angebot durch Haushaltswaren, Elektroartikel, Textilien, Schreibwaren, Spielwaren und Saisonartikel sowie wöchentliche Aktionsware. Kaufland ist zum fünften Mal in Folge \”Händler des Jahres\”. In der Kategorie Supermärkte belegte das Unternehmen den ersten Platz und punktete insbesondere bei Preis-Leistungs-Verhältnis und Sortiment sowie bei Aktionen und Angeboten.

Kontakt:

Kaufland Unternehmenskommunikation
nChristine Axtmann
nRötelstraße 35
n74172 Neckarsulm
npresse@kaufland.de
nTel.: 07132 / 94-348114

n