News von SPORT BILD

nn n n n

Hamburg (ots)

   - Kahn: \"Ulreich kann über sich hinauswachsen\"n   - Rangnick: Wechsel-Verbot für Keitan   - Degenkolb traut sich zweiten Sieg bei Paris-Roubaix zun   - Audi-Motorsportchef Gass: Keine Notwendigkeit für Formel 1 

Kahn: \”Ulreich kann über sich hinauswachsen\”

Gegen Hoffenheim wird Welttorwart Manuel Neuer weiterhin fehlen. Aber wie schlimm wäre ein noch längerer Ausfall des Nationaltorwarts? \”Der FC Bayern hat mit Sven Ulreich als Nummer zwei einen erfahrenen Mann, der jederzeit spielen kann\”, sagt Oliver Kahn zu SPORT BILD. \”Ich habe das in meiner Karriere oft erlebt. In ein, zwei Spielen kann ein Ersatztorhüter über sich hinauswachsen.\” Das Fazit des ehemaligen Welttorwarts: \”Bayern kann mit Ulreich gegen Real weiterkommen, das halte ich für sehr realistisch. Auf längere Zeit ist ein Ausfall eines Spielers der Qualität von Manuel Neuer aber nicht zu kompensieren.\”

Rangnick: Wechsel-Verbot für Keita

Ralf Rangnick will Mittelfeld-Star Naby Keita länger an RB Leipzig binden. In SPORT BILD spricht der Sportdirektor über seinen Plan. Für den Sommer spricht Rangnick ein Wechsel-Verbot aus. \”Es ist ganz klar: Naby spielt nächste Saison bei uns. Es gibt keine Schmerzgrenze. Sein Weggang würde uns viel mehr Schmerzen bereiten.\” Darüber hinaus soll Keita seinen bis 2020 laufenden Vertrag verlängern, mehr Gehalt bekommen und seine Ausstiegsklausel, die ab 2018 gilt, streichen. \”Wir machen keinen Hehl daraus, dass wir Gespräche bezüglich einer vorzeitigen Verlängerung führen. Hoffentlich gelingt uns das bis zum Saisonende\”, sagt Rangnick.

Degenkolb traut sich zweiten Sieg bei Paris-Roubaix zu

Radprofi John Degenkolb traut sich beim Klassiker Paris-Roubaix am Sonntag seinen zweiten Sieg nach 2015 zu. \”Ich rechne mir gute Chancen aus\”, sagte er der SPORT BILD. Auch sein nach wie vor tauber linker Zeigefinger sei kein Nachteil. \”Ich fühle mich nicht beeinträchtigt. In den vergangenen Wochen bin ich schon auf Kopfsteinpflaster gefahren und hatte kein Problem damit\”, so Degenkolb. 55 der 257 Kilometer bei Paris-Roubaix, der \”Hölle des Nordens\”, führen über Kopfsteinpflaster. Im Januar 2016 war Degenkolb von einem Auto angefahren worden, dabei verlor er fast seinen linken Zeigefinger.

Audi-Motorsportchef Gass: Keine Notwendigkeit für Formel 1

Audi hat mit Lamborghini-Boss Stefano Domenicali an einem Meeting der Hersteller zur Neuausrichtung der Formel-1-Motoren ab 2021 teilgenommen. Audis Motorsportchef Dieter Gass sieht allerdings keine Notwendigkeit in die Königsklasse einzusteigen. \”Die Formel 1 ist grundsätzlich interessant und nach wie vor die Topklasse des Motorsports\”, sagt er in der aktuellen SPORT BILD. \”Aber wenn man sich den Motorsport im Umbruch anschaut, dann gibt es derzeit keine Rennserie außer der Formel E und der DTM, wo Audi unbedingt dabei sein muss.\” Besonders die Formel E hat es den Ingolstädtern angetan. Gass: \”Die Formel E ist speziell, weil es die einzige Rennserie ist, die im Bereich E-Mobilität derzeit sinnvoll ist. Und dank der fehlenden Lärm- und Umweltbelastung kann die Formel E in den Metropolen fahren. Damit kommen wir direkt zu den Fans.\”

Alle Themen lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 14/2017 von SPORT BILD, die am 5. April 2017 erscheint. SPORT BILD im Internet: www.sportbild.de

Abdruck mit Quellenangabe \”SPORT BILD\” honorarfrei

Über SPORT BILD:

SPORT BILD ist die Nummer 1 in Europa, wenn es um das Thema Sport geht. Europas größte Sportzeitschrift präsentiert auf allen Kanälen in hochwertiger Optik eine faszinierende Mischung aus Emotion und Information aus der ganzen Welt des Spitzensports: mittwochs am Kiosk mit einer Reichweite von über vier Millionen Lesern und sieben Tage die Woche als aktuelles Digitalangebot unter www.sportbild.de.

Das redaktionelle Angebot hat eine klare Struktur: Fußball als Deutschlands Sportart Nr. 1 steht im Mittelpunkt. Von der Bundesliga bis zur Oberliga, von internationalen Liga-Vergleichen bis zur Champions League erwartet den Leser eine umfassende Berichterstattung. Motorsport ist die zweite wichtige Themenkonstante. Darüber hinaus berichtet SPORT BILD über alle Sporthighlights, liefert interessante Hintergründe sowie spannende Reportagen über Stars und Prominente.

Pressekontakt:

Katharina Krimmer
nJohn Warning Corporate Communications GmbH
nTelefon: (040) 533 088 78
nE-Mail: k.krimmer@johnwarning.de

n