EANS-Hauptversammlung: Österreichische Staatsdruckerei Holding AGErgebnisse zur Hauptversammlung


--------------------------------------------------------------------------------
  Information zur Hauptversammlung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

24.07.2017

Österreichische Staatsdruckerei Holding AG

Dividendenbekanntmachung

ISIN AT 00000OESD0

In der am 21. Juli 2017 stattgefundenen 7. Ordentlichen Hauptversammlung unserer
Gesellschaft wurde u. a. beschlossen, für das Geschäftsjahr vom 01.04.2016 bis
zum 31.03.2017 je Stückaktie eine Dividende von EUR 0,45 auszuschütten.

Gemäß diesem Beschluss wird diese Dividende - abzüglich 25 %
Kapitalertragssteuer, sofern nicht eine gesetzliche Ausnahme von der Einhebung
der Kapitalertragssteuer vorgesehen ist - ab 03. August 2017 durch Gutschrift
der depotführenden Banken ausbezahlt.

Als Hauptzahlstelle fungiert die Erste Group Bank AG, 1100 Wien, Am Belvedere 1.

Handel "ex Dividende" an der Wiener Börse: 27. Juli 2017

Record Date für die Dividende ist der 28. Juli 2017

Wien, im Juli 2017

Der Vorstand



Rückfragehinweis:
Mag. Helmut Lackner                        
Chief Financial Officer   
Tel.: +43/1/206 66-208    
lackner@staatsdruckerei.at

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------



Emittent:    Österreichische Staatsdruckerei Holding AG
             Tenschertstraße  7
             A-1239 Wien
Telefon:     +43 1 206 66
FAX:         +43 1 206 66 100
Email:    office@staatsdruckerei.at
WWW:      www.staatsdruckerei.at
ISIN:        AT00000OESD0
Indizes:     
Börsen:      Wien
Sprache:     Deutsch
 

 

 

  Nachrichten

Uli Grötsch: Bayernplan sind Scheidungspapiere der Union

München (ots) – Uli Grötsch, Generalsekretär der Bayern SPD und Mitglied der Landesgrupppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion, kommentiert den heute vorgestellten sogenannten Bayernplan wie folgt:

„Mit der Vorstellung des Bayernplans hat die CSU das Scheidungspapier der Unionsparteien eingereicht. Es enthält die Themen, die die CDU im gemeinsamen Programm rausgestrichen hat. Gezeichnet wird ein düsteres Bild der Zukunft unseres Landes. Das ist das Gegenteil eines modernen, weltoffenen Deutschlands! Die Forderungen der CSU zur inneren Sicherheit höhlen den Rechtsstaat aus. Wir als SPD wollen einen Staat mit einer starken Polizei, damit die Menschen in Sicherheit leben können. Aber wir sagen Nein zu einem Überwachungsstaat wie die CSU ihn fordert. Die Mütterrente ist eine Frage der Gerechtigkeit! Wer die einführen will, muss aber auch sagen, woher die sechs Milliarden Euro jährlich kommen sollen. Auf diese Frage hat die SPD eine klare Antwort, beide Unionsparteien offensichtlich nicht!“

O-Ton der Reaktion: https://bayernspd.de/presse/presse-o-toene/?id=368332

Pressekontakt:

Anne Jacobs
Pressesprecherin der Landesgruppe Bayern in der
SPD-Bundestagsfraktion

Platz der Republik 1 * 11011 Berlin
Mobil: 0174 / 878 5351
Tel. 030 / 227 53848 * Fax 030 / 227 56927
Web: www.spd-landesgruppe-bayern.de

  Nachrichten

vorratsgmbh kaufen gesucht

Geschäftsideen vorratsgmbh kaufen gesucht – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Gottfrieding

Sorry, no posts matched your criteria.